DieVolleyballer des OSG gehören zweifelsohne zu den besseren im Vergleich mit anderen Thüringer Schulen. Dass man es allerdings im Beachvolleyball schaffte, den zweiten Platz landesweit zu erreichen, davon konnte man nicht ausgehen.

Nach relativ deutlichen Siegen in der Vorrunde gegen Nordhausen und Schleusingen traf man im Finale auf das Sportgymnasium Erfurt. Ihres Zeichens Vertreter Deutschlands beim Jugend trainiert für Olympia Weltfinale auf Tahiti. Also durfte unser Herren Doppel May/Bauer, das Mixed Team Knigge/Getselev und das Frauen Doppel Schlöffel/Dünkel gegen echte Spitzenteams antreten. Die körperlichen und technischen Nachteile glichen unsere Schüler mit Kampfgeist fast aus.  Im Herren und Damen Doppel verlor man die ersten Sätze sogar nur mit 15:10. Trotzdem setzte sich der Favorit am Ende ziemlich deutlich durch. Alles andere hätte aber auch an ein Wunder gegrenzt.

Trotzdem ist allein dieser 2. Platz schon wie ein Sieg zu bewerten. Denn…

  • Mit Thora Knigge hatte das OSG die jüngste Spielerin in ihren Reihen und sie hat 2 ihrer 3 Spiele gewonnen.
  • Janine und Bente stellten wohl das körperlich kleinste Team des Turniers, dass allerdings mit großem Kämpferherz, viel Übersicht und starken Aufschlägen ihren Nachteil beseitigte.
  • Timur und Nils – Nils wurde im Mixed Spiel gegen Schleusingen eingesetzt und gewann – spielen nur in der Schul-AG Volleyball, wohingegen der Großteil der anderen Teams in Volleyballvereinen aktiv ist. Nils spielt überhaupt erst seit einem halben Jahr Volleyball.
  • Hannes und Tarik schafften es trotz zahlreicher Aufschlagfehler durch hochklassiges Spiel immer wieder dranzubleiben und zeigten spektakuläre Punktgewinne.

Am Ende noch ein paar persönliche Worte:

Die Schule ist stolz auf eure Leistung. Ihr habt unser Gymnasium sportlich und menschlich sehr gut vertreten.

Philipp Strzebin

Landesfinale Jugend trainiert für Olympia Beachvolleyball