Am Dienstag, dem 19.03.2019, hat die Klasse 9/3 im Rahmen des Ethikunterrichts das Altersheim „Kleinertal“ besucht. In der Zeit von 2 Stunden wurden Wohnungen der Senioren besichtigt, eine Aufstehhilfe ausprobiert und eine Gesprächsrunde mit den Senioren unternommen. Besonders die Besichtigung der Zimmer war interessant, weil man gesehen hat, dass jeder Bewohner sein Zimmer individuell einrichten kann und es somit zu einer ganz privaten Wohnung wird, die als Hausersatz gilt. In der Gesprächsrunde wurde uns auch noch erzählt, dass Senioren trotz ihres hohen Alters immer noch Träume und Wünsche haben, diese sehen allerdings anders aus als früher. So wurde aus dem Wunsch ein Haus zu besitzen vielleicht der, ein langes und gesundes Leben zu haben. Des Weiteren wurde uns erklärt, dass man auch im Altersheim neue Freunde finden kann. Zum Beispiel bei den Spielrunden in den Gruppenräumen können sich Senioren kennenlernen und ins Gespräch kommen. Zum Schluss kann man sagen, dass der Besuch im Altersheim eine spannende und interessante Erfahrung war und dass die Menschen im Altersheim trotz physischer Schwächen immer noch Träume, Wünsche und einen Ort, der ihnen das tägliche Leben ermöglicht, haben.

Emilio Zboron