„Auf der ganzen Welt gibt es Probleme! Große und kleine.

Manche sind so klein, dass wir sie gar nicht wahrnehmen, andere so groß, dass wir täglich von ihnen berichten.“ (Anonym)

Doch manchmal sind wichtige Probleme auch ganz in unserer Nähe.

Dies durften auch die Schüler der neunten Klasse des Otto-Schott Gymnasiums Jena erkennen, welche sich am Vormittag des 12.6.2019 das Klassenzimmertheater „Heiße Eisen“ angeschaut haben.

Hierzu waren zwei professionelle Schauspieler aus dem Theater Gera angereist.

In dem Theaterstück „Heiße Eisen“ geht es um zwei Schauspieler, welche schon seit vielen Jahren zusammenarbeiten und von den man meint sie würden sich kennen.

Beide unterscheiden sich grundlegend voneinander. Der eine ist der Macho wie er im Buche steht, der andere der gelehrige Gutmensch.

In dem Stück beschließen sie jeweils die Rollen des anderen zu übernehmen.

So kommt es zu vielen Konflikten und Outings, die viel Diskussionspotential bieten.

Auch wurden die Schüler mit einbezogen, als wären sie Teil der Bühne.

Am Ende wurde dann noch über das Stück diskutiert. Es wurden viele Fragen gestellt, sowohl zum Stück, als auch zum Beruf des Schauspielers.

Man kann mit Recht behaupten, dass es ein schönes, interessantes und einzigartig Erlebnis gewesen war.

Von Julius Will 9/3

Heiß, heißer! – Heiße Eisen